Schreibcafé-Wünsche

2021 
Mögen wir alle 
im kommenden Jahr 
mehr zur Mitte finden. 
Mögen wir ein Jahr erleben 
voller Lichtmomente, 
ein „gelungenes Leben“. 
Mögen wir uns selbst und anderen 
mit Toleranz begegnen. 
Mögen wir nicht viel erwarten 
und somit nicht enttäuscht werden. 
Mögen wir weiterhin 
das Schöne im Leben entdecken. 
Mögen wir locker und flexibel bleiben, 
auch wenn alles anders kommt. 
Mögen wir uns gesund fühlen, wieder  
mehr unterwegs sein, 
Dankbarkeit spüren, in uns und um uns  
Mögen wir wieder reisen, ans Meer, in die Berge, 
hin zu lieben Menschen in der Ferne. 
Mögen wir uns endlich wieder 
so richtig echt 
umarmen. 
Mögen wir die Fülle unseres Daseins spüren, 
würdigen, was wir haben. 
Mögen wir unsere Freiheit leben, 
sie kreativ erhalten 
und entfalten. 
Mögen wir uns mögen, wie bisher, 
jeden Tag ein bisschen mehr 😉 

Wohltuend, kreativ und produktiv, unser letzter Schreibcafé-Termin 2020.

Es wurde individuell geschrieben, zu zehnt gesungen und sich Plätzchen essend über 2021 ausgetauscht. Ein Austausch mit Tiefgang und eine wunderschöne Erinnerung (siehe oben).

Was sind deine Wünsche für das Neue Jahr?

Veröffentlicht von

Jannechie Groz

Nennt mich gerne Jo, meine Pseudonyme wechseln von Genre zu Genre. Schreiben ist neben Lesen meine Leidenschaft, die im Teenager-Alter mit Tagebuch begann, meine miserablen Deutschnoten und damit einhergehende Selbstzweifel kaum überlebte und während eines Zeitungspraktikums wiederbelebt wurde. In diversen Schreibwerkstätten lernte ich das Handwerkszeug. Seitdem habe ich viel geschrieben und einiges veröffentlicht. Je nach Laune und Erfordernis schreibe ich fiktiv, journalistisch, lyrisch oder belletristisch - egal was, es macht mir einen Riesenspaß.

2 Gedanken zu „Schreibcafé-Wünsche“

  1. Hallo Liebe Janny und ein Hallo an Alle,

    ein frohes Neues Jahr 2021 wünsche ich Euch allen. Ich fühle Traurigkeit, darüber das einige tolle Frauen sich verabschieden vom Schreibcafé. Aber alles im Leben ist Veränderung und mit dem Neuen Jahr verändert wir uns auch und ebenso das ein oder andere. Ich für mich habe ich noch vieles vor. Wie sich was für mich ändern wird weiß ich noch nicht so genau. Deshalb lasse ich mir die Option noch offen wie ich mich im Schreibcafé weiter zeige. Mein Schreibprojekt möchte ich naturlich zuende bringen und auch danach noch weiter schreiben. In der Gemeinschaft ist es für mich natürlich schön zu Schreiben. ich kann leider beim nächsten Treffen nicht dabeisein da ich Unterricht gebe. So hoffe ich beim nächsten Mal wieder dabei zu sein.

    Alles Liebe Viola

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Viola, dir auch ein Frohes Neues 🙂 Ich verstehe deine Traurigkeit und kann den Abschied einiger Teilnehmerinnen gut nachvollziehen. Schließlich gab es das Schreibcafé lange Zeit unverbindlich und unentgeltlich. Umso mehr freue ich mich über alle, die meine Leistungen im und fürs Schreibcafé als solche registrieren und die sich vertrauensvoll auf das überarbeitete Schreibcafé-Konzept einlassen. Mein ganzes Wissen und Können wie auch meine Leidenschaft für Menschen und für Sprache werde ich dafür einsetzen, dieses Vertrauen zu belohnen.
      Alles Liebe, Janny
      P. S.: Schade, dass du diesen letzten Donnerstag in alter Besetzung nicht dabei sein kannst. Dafür haben wir in diesem Jahr viele erfüllende Schreibcafé-Dienstage vor uns und wer weiß, wer da noch so alles hinzukommt …

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s